Historie

Im Jahr 2012 fanden erste Gespräche zur Legalisierung einer Mountainbikestrecke auf der Halde Norddeutschland zwischen dem RVR und der SG statt. Schnell war man sich einig, dass das vorgelegte Konzept umgesetzt werden konnte. Mitglieder der SG begannen mit Genehmigung des RVR eine Strecke zu bauen. In diesem Zusammenhang bildete sich die Gruppe Freeride/ Downhill in der SG. Es folgte eine Erweiterung über alle sieben Etagen, so dass eine geschlossene Strecke mit zahlreichen Sprüngen entstand. Ortsansässige Firmen halfen dabei Erde anzuliefern. Sportler und Hilfsbereite verfrachteten 150 Tonnen Erde mit Schaufel und Schubkarre an ihren Bestimmungsort. Ein weiterer Singletrail war auch im Bau. Dieser sollte fahrtechnisch anspruchsvoll sein, jedoch ohne große Sprünge. Mittlerweile ist dieser fertig gestellt. Die zweite Strecke ergänzte zum Teil die Bedürfnisse der damaligen Altersgruppen und Leistungsklassen..

 

 

 

„Spektakuläre Gemeinschaftsaktion zur Extraschicht: Mountainbiker lassen Herzen höher schlagen!“

Pressebericht - Freerider.pdf
PDF-Dokument [146.0 KB]

Veranstaltung Rasenrennen in Olpe, Downhillrennen mit hohem Wiesenanteil!

 

Hier eine kurze Bilanz vom tollen Wochenende in Olpe:

Super Wetter, viel Spaß und eine große Truppe:

Robin Mölders kommt ins Battlerace der Top 32,( 2 gegeneinander) und verliert leider den 1. Run.

Adrian Weber schlägt sich super, dreht nie dagewesene Frequenz und wird 2bester der Truppe!

 

Moritz Becker beschließt nach umfahren von Double und Drop im Rennen zu springen und bringt einen prima Lauf runter.

Nico Wegs sicher und souverän, schnell wird wohl schnellster Kid.
Anton Burbaum, anfangs souverän, fängt sich eine Vollpanade in den Wurzeln und.....ist stinkesauer

 

Suzann Liebert (Feundin von Robin) kuschelt in den Wurzeln, endet mit Abtransport ins Krankenhaus, ist aber nach erfolgten Untersuchungen bald wieder anwesend.

Meine Wenigkeit (Dirk Bots) fängt sich im Training nach „Beinaheabflug“ in den Wurzeln "Wade", Quali noch gefahren, Renntag war chillen angesagt

Viel Spaß, alles dabei, vielleicht haben ein paar jetzt Blut geleckt!

Hier ein Hinweis, der zeigt, wie einfach eine einst legale Strecke platt gemacht wird, wenn man sich nicht an Vorgaben hält.


Diese Haldenstrecke war mehr als geduldet, verliert aber leider den Patenverein; so schnell kann es gehen.
Haltet Euch an die Vorgaben, wenn die Luft brennt, gibt es kein Löschmittel! und weist Freunde und Wilde auf die Problematik hin, vor allem verhaltet Euch selber entsprechend, sonst geht es uns bald auch so:

 

„Illegale Rampen an der Mountainbikestrecke auf Hoppenbruch werden beseitigt"
Herten (idr). Aus Sicherheitsgründen baut der Regionalverband Ruhr (RVR) in dieser Woche die illegal errichteten Bauwerke an der Mountainbikestrecke auf der Halde Hoppenbruch in Herten zurück. Die Holzrampen entsprechen nicht den Verkehrsvorschriften und bergen ein großes Verletzungsrisiko. Die offizielle Strecke ist weiterhin befahrbar.
Die Mountainbiker vor Ort sind über die Beseitigung informiert und haben sich bereit erklärt, mitzuhelfen. Der RVR bleibt mit den Nutzern, der Unteren Landschaftsbehörde sowie dem Landesbetrieb Forst im Gespräch, um eine für die Mountainbiker interessante Strecke zu schaffen.

 

Und Krefeld Inrath gehts auch an den Hügel........