Archiv

Linedanc

Ausflug zum Biggesee!

 

 

Ende September fand bei herrlichstem Wetter der diesjährige Ausflug der Line Dancer statt. Die Sonne lachte schon am frühen Morgen und so traf man sich gut gelaunt am Vereinshaus. Mit eigenen PKW`s ging es ab ins Sauerland, Richtung Biggesee nach Attendorn.

 

Dort erwartete uns eine 45minütige Führung durch die wunderschöne Welt der Stalagmiten und Stalaktiten. (Na, wer weiß noch welcher Tropfstein sich von oben und welcher sich von unten bildet ?) Wir bewunderten die vielen steinernen Gardinen, an den Marterpfahl gefesselten Nikolaus und auch den ausgestreckten Mittelfinger.

Nach der kühlen Höhle erfreuten wir uns an den warmen Sonnenstrahlen und spazierten durch das Städtchen Attendorn. Langsam breitete sich Hunger aus. Schnell fanden wir eine Gaststätte, die für jeden Geschmack etwas zu bieten hatte. Unser Aller Geschmack traf wohl
der Fußboden des Lokals. Ein richtiger guter Holzfußboden! Und schon waren wir bei dem Gesprächsthema, das uns alle miteinander verband: LINEDANCE!


Vielleicht hätte man die Rechnung statt bezahlen auch abtanzen können. In Auftritten sind wir ja mittlerweile geübt.

Bei dem anschließenden Verdauungsspaziergang bot sich dann auch noch an, einen Cache aufzuspüren, der auf dem Weg lag. Die dazugehörige Beschreibung mit Koordinaten wurde schon im Vorfeld herausgesucht und somit konnte dieses schöne Versteck (ein ausgehöhlter Stein ) bald mit Hilfe eines GPS-Grätes gefunden werden. Die Hälfte der Ausflügler kannte Geochaching schon, die andere Hälfte wurde über dieses Spiel aufgeklärt.

 

Im Anschluss fuhren wir ein kleines Stück zum Biggesee, um unsere Schifffahrt anzutreten. Da gerade Reparaturen  an der Staumauer ausgeführt werden, wurde wohl auch Wasser aus dem See abgelassen und die Anlegestelle verlegt. Dort angekommen: großes Staunen. Waren wir richtig? Hier sollte ein Schiff anlegen? Eine Anlegestelle suchten wir vergebens. Vielleicht kam ja nur ein kleines Segelschiff oder ein Ruderboot? Es wurde gerätselt und gewitzelt. Dazu kam, dass ein Schild darauf hinweist. Dass das Schiff erst ab 20 Leuten fährt. So viele Leute standen nicht an der Anlegestelle und diese Information wurde leider trotz vorheriger Erkundigung leider nicht gegeben. Aber egal! Alle waren neugierig,ob überhaupt ein Schiff kommt und wenn ja, in welcher
Größe. Und so nahm man ein kleines Sonnenbad. Und es kam...und legte wirklich an...
Nur war keine Rundfahrt mehr möglich und wir hätten mit dem Zug zurückfahren müssen. Das war uns zu umständlich. Schnell waren wir uns einig, noch ein wenig weiter  zu spazieren und ein kleines „Leuchtturmcafe“ aufzusuchen. Dort ließen wir uns den Kaffee schmecken und Jan ein leckeres Eis, womit er plötzlich einige Fans hatte und magischen Anziehungspunkt wurde. Er konnte sich aber erfolgreich verteidigen. Langsam wurde es frisch und so spazierten wir gemütlich zum Auto zurück. Schon neigte sich
ein schöner Tag mit netten Leuten und herrlichen Sonnenschein dem Ende zu.

 

Wie man so schön sagt: wenn Engel reisen...

 

Gabi Wiedelbach

Linedanc

Nette Bekanntschaften soll man pflegen!

 

Deshalb haben wir gerne zugesagt, als uns Chadia Hamade'  vom WDR um Hilfe gebeten hat.
Sie braucht ein paar Cowboys, die den Kindern vom Dümpenhof die Flötentöne............ach Quatsch, natürlich Linedance vermitteln können.


Die Ferienkinder hatten mit ihren Betreuern ein wunderschönes Musical geschrieben, es handelte sich um eine Geschichte über Cowboys und Indianern. So machten sich einige von uns am Donnerstagabend auf zum Dümpenhof.
Wir waren gespannt, weil das ganze in einer Reithalle statt fand. Uns wurde ein Tanzboden versprochen, wir fragten uns ob der wohl reicht? Wie sind die Kinder drauf? Kriegen wir das hin in zwei Stunden zwei Tänze zu vermitteln?


Natürlich hat alles geklappt und die Premiere am Freitag vor den Eltern und Großeltern war ein echter Knaller.
Wir hatten so viel Spaß, dass wir auch in der zweiten Ferienwoche mit den Kindern geprobt haben.
Ein ganz großes Danke an Irina, Jan, Doris, Bernd, Tanja und Hanna.
Damit war es aber noch nicht zu Ende. Als Bonbon gab es für unseren Verein einen Auftritt zur Weihnachtsfeier auf dem Dümpenhof. Da die Attraktion der Feier eine Filmpremiere über ein gerettetes Rennpferd war, lehrte uns unser Trainer einen neuen Tanz 'BEER FOR MAY HORSES'.


Leider hatten wir Arbeits- und Krankheitsbedingt nicht so viele Tänzer aus unserer Gruppe.
Aber wozu sind Freunde da?
Unser Trainer hat ja noch 'seine' Brisk Boots, denen er auch BEER FOR MAY HORSES beigebracht hatte, somit waren wie eine Gruppe die den Tanzboden gut gefüllt zum beben gebracht hat.

 

Ulrike und Andreas Otto-Lange

Turnen

Festival4you in Kalkar

 

Vom 4.9.-6.9.15 nahmen wir am Festival4you in Kalkar teil. Im Rahmen des Zeltlagers gab es verschiedene Wettkämpfe, die extra für das Festival aufgestellte Regeln hatten. Es gab einen 3-Geräte-Wettkampf, einen Leichtathletik-mal-anders Wettbewerb, Staffelläufe und eine Kids Show.


Das Wetter war an diesem Tag nicht gut und so fanden sich auf dem Zeltplatz nur wenige Camper ein. Wir waren mit 11 Kindern und Jugendlichen angereist. Schon am Abend mussten die Zelte heftigen Regenschauern stand halten. Bei  anderen Vereinen standen einige Zelte danach unter Wasser und so zogen diese mit ihren Kindern in die Turnhalle um. Von uns mussten nur zwei Kinder  in ein anderes Zelt ziehen und wir beschlossen  als einziger Verein, die Stellung auf der Wiese zu halten.


Der Samstag begann  mit einem Frühstück im Trockenen und am Mittag gab es sogar etwas Sonnenschein.
Zu den  Wettkämpfen reisten noch drei Turnerinnen an und so konnte der Wettkampftag beginnen.


Ein Teil  turnte an den Geräten, andere  nahmen am Leichtathletik-mal-anders Wettbewerb teil und der Rest unterstützte die Teilnehmer von der Tribüne aus. Bei größerer Konkurrenz im Geräte Wettkampf waren die Ergebnisse von Sabrina Tersteegen (5.Platz Jahrgang 1997-99), Jule Busse (2. Platz Jahrg. 2003) , Lea Durasin und Carina Becker (4. und 6. Platz Jahrg. 2004) sehr erfreulich.


An den Staffelläufen am Sonntag nahmen nur Teilnehmer der SG Moers und Kinder und Jugendliche von uns teil. Damit unsere Staffel über 4 mal 100m einen Gegner hatte, bildeten die Betreuer noch kurz entschlossen eine Mannschaft. Die Jugend siegte, aber alle waren mit Spaß dabei. Danach bauten wir die Zelte fast trocken ab und fuhren müde, aber zufrieden nach Hause.


Es war ein schönes, harmonisches Wochenende, an dem alle Kinder und Jugendliche trotz der Altersunterschiede und des Regens zusammen viel Spaß hatten.

Volleyball

Buntgemischtes Team!!

 

Unsere Hobby-Mixed Mannschaft ist eine buntgemischte Gruppe. Die Alterspanne reicht von 17 bis 65 Jahren. In der Saison 2014/15 haben wir eine Mixed-Mannschaft und eine Damenmannschaft in der Hobbyliga (Duisburg) gestellt. Mit der Mixed-Mannschaft sind wir in der vorhergehenden Saison aufgestiegen und halten nun die Klasse. Wir haben den dritten Platz von fünf Mannschaften erreicht.

 

Mit der Damenmannschaft gewinnen wir bisher zwar keine Spiele, aber es macht uns trotzdem viel Spaß. Denn im Spiel gegen eine andere Mannschaft zeigen alle etwas mehr Einsatz, sodass insgesamt bessere, längere Spielzüge entstehen. Außerdem macht es zufrieden, wenn man merkt, dass man sich als Mannschaft allmählich steigert.

 

Gelegentlich nehmen wir auch an Hobby-Mixed Turnieren teil. Zum Beispiel haben wir am 11.01.2015 in Walsum beim Neujahrsturnier der Walsumer Volleybären mitgespielt. Das Turnier war gut organisiert und hat uns viel Spaß gemacht. Wir haben von 12 Mannschaften den sechsten Platz erreicht. Bei uns im Training steht nicht der Leistungsgedanke im Vordergrund, sondern mit Einsatz und Freude Volleyball zu spielen. (Es darf auch gelacht werden!) Wer Interesse hat, mal bei uns vorbeizuschauen und mitzuspielen, ist herzlich willkommen. Über neue MitspielerInnen würden wir uns freuen. Unser Training ist dienstags und freitags von 20-22 Uhr in der Turnhalle der Antoniusschule, Sittermannstraße 38, Neukirchen-Vluyn.

 

Ansprechpartner:

 

Friederike Böder, Tel.: 02845 80671

Ulf Hoffmann, Tel.: 02845 7363

Infoabend der Polizei
 

Die SG erfreute sich regen Zuspruchs des außersportlichen Angebotes am heutigen Infoabend.


So trafen sich ca. 60 Mitglieder und ließen sich von der Polizei Wesel darüber aufklären, wie schütze ich mich in der dunklen Jahreszeit gegen Überfälle und Taschendiebstahl.

 

Herr Wieschermann von der Polizei Wesel frischte viel Altbekanntes auf, erklärte aber auch die neusten Tricks der Gauner. Anschaulich und Humorvoll warnte er passend zur Jahreszeit wie verhalte ich mich auf dem Weihnachtsmarkt richtig.

 

Aber auch andere Themen z.B. wie mache ich mich nicht zum Opfer und strahle dies auch nicht aus. Was mache ich bei Vertretern an der Wohnungstüre oder was sollte ich bei einer Kaffeefahrt beachten. So ging eine Stunde schnell vorüber und am Ende konnten alle Teilnehmer noch Ihre ganz speziellen Fragen an Hr. Wieschermann stellen.

Dieser gab allen auch den Tipp mit auf den Weg bei Ihrer Polizeidienststelle nach einer unverbindlichen Beratung zum Thema „Wie sichere ich mein Haus“ anzufragen.

 

Wir hoffen das der ein oder andere hilfreiche Tipp aber auch neue Anregungen mitnehmen konnten und einen interessanten Abend, auch mal ohne Sport hatten.
Danke an alle Teilnehmer.

 

Unser Dank gilt auch der Radsport- Abteilung, die ihren Stammtisch ein wenig nach hinten verschoben hatte  und beim Aufbau tatkräftig mit zupackte.


Herzlichen Dank Eure Wilma

Auszeichnung für Beatrix Graw

 

Am 23. Januar 2014 wurde unsere 2. Vorsitzende Beatrix Graw im Bürgerhaus Friedenshalle in Hamminkeln vom Kreissportbund Wesel durch den Landrat Dr. Ansgar Müller und dem 1. Vorsitzenden des Kreissportbundes Wesel Heinrich Gundlach für ihr vorbildliches, ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

5. Vereinsstammtisch


„Nun will der Lenz uns grüßen“

 

unter diesem Motto fand am 15. März 2013 zum wiederholten Mal der 5. Vereinsstammtisch statt.


Die Feier war durch die Organisatoren der Volleyball- und Linedance – Abteilung gut vorbereitet worden, so dass es den ca. 45 Teilnehmern an nichts fehlte.
Bei gezapften Bier, selbstgemachten Salate und Schnitzeln sowie Frikadellen war für das leibliche Wohl perfekt gesorgt.


Zu Besuch war die Vorsitzende des Stadtjugendring Neuk.-Vluyn Gabriele Rogall-Röhrborn, der Altbürgermeister Oskar Böhm, und der stellvertretende Bürgermeister und Abteilungsleiter der Abt. Fitness & Trendsport (früher Ski & Wandern) Kurt Best.


Der Verein selber wurde durch den 1. Vorsitzenden der SG Franz Frings, Toni Maaßen als Geschäftsführer der Dachgemeinschaft, sowie Hartmut Kischlat als Abteilungsleiter der Turnabteilung und Ulf Hoffmann als Abteilungsleiter der Volleyballer gut vertreten.


Bis in den Abend konnten sich alle Teilnehmer unter einander austauschen und quatschen. 

Dankeschön-Party 2012

 

Am Freitag, den 10. Februar 2012 fand mit großer Beteiligung zum wiederholten Mal unsere Dankeschön-Party des gesamten SG Vereines im Vereinsheim statt.

 

Pünktlich zu Beginn um 19.00 Uhr trafen die ersten geladenen Gäste ein.

Die Getränke waren bereits gekühlt und das Essen war angerichtet.

 

Nachdem der Vorstand alle Beteiligten rechtherzlich begrüßte, wurden zuerst die hungrigen Mägen gefüllt und der erste Durst gelöscht.

 

Gegen 21.00 Uhr verlass Klaus Schutt und Franz Frings mit Unterstützung von Regina Masurkewitsch folgende Jubilare, die mit einer Ehrennadel für ihre langjährigen Vereinsmitgliedschaften geehrt wurden:

 

15 Jahre Mitgliedschaft:
Manon Abs, Barbara Evers, Hendrik Exner, Ute Gustke-Krawanja, Joachim Hofmann, Ingrid Jaeke, Erich Leichert und Julia Pricken


25 Jahre Mitgliedschaft: 

Jens Appelt 


40 Jahre Mitgliedschaft:
Waltraud Opitz, Edeltraud Schlagner und Siegfried Exner


Weiterhin wurde die Ehrenmitgliedschaft an Jakob Hessels verliehen, der leider aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen


 

Nach den Ehrungen wurde weiter gefeiert und sich zwischen den einzelnen Abteilungen ausgetauscht.

Bis spät in den Abend saßen alle zusammen.

 

Wir danken dem Hauptvorstand für die gelungene Veranstaltung!